Erste unterliegt hauchdünn gegen Ratinger SK II

Zunächst ging keines der Teams in Führung. Denn Peter Juziak und Michael Glahn einigten sich mit ihren Gegnern jeweils in ausgeglichener Stellung auf Remis. Frank Hammes befand sich nach dem Ende der Eröffnungsphase zunächst in sehr gutem Ausgleich, schätzte aber im Mittelspiel einen Bauernzug falsch ein. Von diesem Zeitpunkt an geriet er in die Defensive und konnte dem Angriffsspiel seines Gegners letztlich nichts mehr entgegensetzen. Somit führten die Ratinger mit 2:1. Arne Dörnbrack hielt nachdem er einen Bauern gegeben hatte -  um Gegenspiel zu erlangen -  lange gut mit, doch im Endspiel standen seine beiden Springer einem starken Läuferpaar gegenüber und auch der gegnerische Mehrbauer war noch da, so dass er in der Folge kapitulieren  musste - 1:3 der Zwischenstand. Die Stellung von Felix Buchkremer befand sich wohl lange Zeit in der Remisbreite, aber im Endspiel zeigte er seine spielerische Klasse und führte die Partie zum Sieg, wodurch wir auf 2:3 verkürzen konnten.Die Partie von Ralph Wilczek am Spitzenbrett war an Dramatik kaum zu überbieten. Zwischenzeitlich lehnte er in guter Stellung ein Remisangebot seines Kontrahenten ab, doch aus einer Phase hochgradiger Zeitnot ging leider der Gegner als Gewinner hervor. Damit hatten die Ratinger bereits ein Unentschieden sicher. Mikhail Eltsin tat sich zunächst schwer und verlor eine Figur, doch dank einer regelrechten Bauernwalze überflügelte er seinen Gegner trotzdem und brachte uns nochmals auf 3:4 heran. Somit war Tilman Schülke quasi zum Gewinnen verdammt, und sein Läuferendspiel barg tatsächlich Siegchancen. Doch nach knapp 6 Stunden Spielzeit ließ die Denkleistung offenbar nach, so dass er den Gewinnweg nicht fand, und die Partie nur in den Remishafen steuern konnte. Durch diese sehr knappe und daher ärgerliche Niederlage finden wir uns vorerst in der unteren Tabellenhälfte wieder. Doch beim nächsten Heimkampf gegen den SV Wermelskirchen in drei Wochen gibt es wieder eine neue Chance, daran etwas zu verändern.


Geschrieben von Tilman Schülke